News

Projektideen zur Stärkung der Bildungsteilhabe und Selbstorganisation von Sinti und Roma gesucht
zurück

Projektideen zur Stärkung der Bildungsteilhabe und Selbstorganisation von Sinti und Roma gesucht

25.02.2019 | Stephanie Morsch

Die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ) und die Freudenberg Stiftung stärken Roma und Sinti als Nachfahren einer Minderheit, die Opfer nationalsozialistischer Verfolgung war. Sie fördern Projekte in Deutschland für eine gleichberechtigte Bildungsteilhabe von Sinti und Roma.

Derzeit suchen die Stiftungen Projektideen, die: 

• auf eine Verbesserung der Bildungssituation von Sinti und Roma zielen und 
• einen Beitrag zur Stärkung der Selbstorganisationen der Roma und Sinti leisten. 

Besonders Initiativen von Romnja und Sintizze für Mädchen und Frauen werden begrüßt.

Es bestehen zwei Fördermöglichkeiten: 

1) Projekte mit einer Laufzeit von bis zu zwei Jahren und einer Förderung von maximal 50.000 Euro durch die Stiftung EVZ können mit diesem Formular eingereicht werden. 

2) Projekte mit einer Laufzeit von bis zu sechs Monaten und einer Förderung von maximal 6.000 Euro durch die Freudenberg Stiftung können mit diesem Formular eingereicht werden. 

Projekte können frühestens am 1. Juni 2019 beginnen. Senden Sie Ihre Projektidee per Mail bis zum 18. März 2019
Förderentscheidungen werden im April mitgeteilt. Sie finden die Ausschreibung hier auf der Website der Stiftung EVZ.

Ihre Projektideen und Fragen richten Sie bitte an: 

Stiftung EVZ
Wanja Hargens
roma.sinti@stiftung-evz.de
Tel.:+49 (0)30 25 92 97-64 

Weitere Informationen:
www.stiftung-evz.de/sinti-roma