News

Interkulturelle Gesundheitsmediatorinnen und Gesundheitsmediatoren gesucht!
zurück

Interkulturelle Gesundheitsmediatorinnen und Gesundheitsmediatoren gesucht!

07.02.2019 | Stephanie Morsch

Die „MiMi-Gesundheitsinitiative Deutschland“ ist ein Projekt des Ethno-Medizinischen Zentrum e. V. (EMZ), das vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert wird. Die Initiative verfolgt das Ziel, gesunde Lebensweisen von Menschen mit Migrationshintergrund zu fördern und sie zu präventivem Handeln zu motivieren, damit sie die gleichen Gesundheitschancen haben wie alle Menschen in Deutschland.

Dazu identifiziert, schult und aktiviert die Initiative in zehn Bundesländern bereits gut integrierte Migrantinnen und Migranten als interkulturelle Gesundheitsmediator/innen. Nach der Ausbildung informieren diese ihre Landsleute im Rahmen von muttersprachlichen Veranstaltungen rund um Gesundheit und Vorsorge. Neben der Erklärung von Funktion und Aufbau des deutschen Gesundheitssystems informieren die MiMi-Mediatorinnen und -Mediatoren auch über weitere Themen wie Kindergesundheit, Frauen- und Müttergesundheit, Impfschutz, seelische Gesundheit oder gesundes Altern und Pflege.

In Saarbrücken werden hierzu 20 neue Gesundheitsmediatorinnen und -mediatoren ausgebildet. Wenn Sie Interesse daran haben, interkulturelle Gesundheitsmediatorin oder interkultureller Gesundheitsmediator zu werden und sich für Ihre Landsleute zu engagieren, informieren Sie sich hier und kontaktieren Sie die MiMi-Community noch heute!