News

Fachkraftreihe "Umgang mit muslimischen Lebenswelten in der Jugendhilfe"
Fachkraftreihe "Umgang mit muslimischen Lebenswelten in der Jugendhilfe"
Isaar
zurück

Fachkraftreihe "Umgang mit muslimischen Lebenswelten in der Jugendhilfe"

09.10.2018 | Stephanie Morsch

Die Fachkraftreihe „Umgang mit muslimischen Lebenswelten in der Jugendhilfe – diskriminierungskritisch und professionell“

des Projekts „isaar – Islam im Saarland- saarländischer Islam?!“ hat noch freie Plätze zu vergeben.

Die Schulung ist für Fachkräfte der Jugendhilfe kostenlos.

Anmeldefrist verlängert bis zum 14.10.2018 per Mail an Catharina Becker: becker@gim-htw.de

Die Module bauen aufeinander auf. Es ist nicht möglich, die Module einzeln zu belegen.

Modul 1: Vielfalt und Identität
Fr., 19. & Sa., 20.10.2018 | 9:00 – 17:00 Uhr

  • Vielfalt, Identität und Biografie
  • Funktionen von Stereotypen und Vorurteilen
  • Kommunikationsmodelle und -strategien

Modul 2: Diskriminierung
Fr. 16. & Sa. 17.11.2018 | 9:00 – 17:00 Uhr

  • Privilegien und Benachteiligung innerhalb gesellschaftlicher Verhältnisse
  • Diskriminierung/ Differenzsensibilität
  • Fallbesprechungen

Modul 3: Muslimische Lebenswelten
Fr. 18. & Sa. 19.01.2019 | 9:00 – 17:00 Uhr

  • Muslimische Lebenswelten in der pluralistischen Gesellschaft
  • Antimuslimischer Rassismus
  • Spannungsfeld zwischen Islamfeindlichkeit und Islamismus

Modul 4: Diskriminierungskritische Jugendarbeit
Fr. 22. & Sa. 23.02.2019 | 9:00 – 17:00 Uhr

  • Differenzsensibel und diskriminierungskritisch in der Jugendarbeit
  • Pädagogische Ansätze
  • Implikationen für die Praxis

Modul 5: Abschluss/ Zertifikatsübergabe
Fr. 15. & Sa. 16.03.2019 | 9:00 – 17:00 Uhr

  • Vorstellung der Praxisprojekte
  • Auswertung der Fortbildungsreihe
  • Zertifikatsübergabe

Die Fortbildungsreihe beinhaltet theoretische Inputs, Diskussionen, (biographische) Einzel- und Gruppenarbeit, Übungen und Fallbesprechungen als Methoden. Sämtliche Module orientieren sich am Praxisalltag der Teilnehmenden.

Weitere Informationen finden Sie auf dem PDF-Flyer oder wenden Sie sich an: becker@gim-htw.de

Das Projekt „isaar – Islam im Saarland- saarländischer Islam?!“ ist ein Modellprojekt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Projekt „isaar“ setzt sich mit stereotypen Bildern und ausgrenzenden Alltagsdiskursen auseinander. Es fördert Anerkennung und Nichtdiskriminierung von Musliminnen und Muslimen.