News

Opferrechte sind Menschenrechte: Beratung für Opfer rechtsmotivierter Gewalt im Saarland
zurück

Opferrechte sind Menschenrechte: Beratung für Opfer rechtsmotivierter Gewalt im Saarland

05.12.2017 | Stephanie Morsch

Am 15.12.2017 (fünf Tage nach dem Internationalen Tag der Menschenrechte) lädt die Beratungsstelle für Opfer von Diskriminierung und rechter Gewalt Sie herzlich zu einer Fachtagung ein.

In den letzten Jahren erleben wir bundesweit eine Verstärkung rechtspopulistischer Diskurse und einen Anstieg rechtsmotivierter Gewalttaten. Vielfältige zivilgesellschaftliche und demokratische Initiativen, ehrenamtliche und hauptamtliche Akteure engagieren sich dagegen. Auch spezialisierte Beratungsangebote für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt wurden nach und nach in allen Bundesländern eingerichtet.

Welche Herausforderungen ergeben sich aus der Spezifik rechtsmotivierter Gewalt für den Opferschutz?

Welche Beratungs- und Unterstützungsleistungen werden den Betroffenen(gruppen) angeboten?  

Die Referentin Christina Büttner schildert „Entwicklungen von Angriffen rechter Gewalt und Herausforderungen für die Unterstützung Betroffener“ aus der Wahrnehmung des Bundesverbands der Beratungsstellen für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt e.V. (VBRG), der 2014 in Berlin gegründet wurde. Frau Büttner bringt auch langjährige Erfahrung als Opferberaterin und Projektkoordinatorin von „ezra“ aus Thüringen mit.

Christina Giannoulis stellt die „Beratungsstelle für Opfer von Diskriminierung und rechter Gewalt“ vor, die seit 2009 Mitglied des Netzwerks gegen Rechtsextremismus – für Demokratie im Saarland ist. Seit 2017 ist diese Opferberatungsstelle in Trägerschaft der Forschungs- und Transferstelle GIM der htwsaar bei der FITT gGmbH. Gefördert wird die Beratungsstelle vom saarländischen Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“

Zur anschließenden Diskussion mit saarländischen Expertinnen & Experten laden wir Sie herzlich ein.

Wann: Freitag, 15.12.2017, 15.00 - 17.00 Uhr
Wo: Robert-Schuman-Raum, Johannes-Foyer in der Ursulinenstr. 67, 66111 Saarbrücken

Anmeldung bei:
Christina Giannoulis
giannoulis@gim-htw.de