News

News

Videoportraits zeigen: Berufsanerkennung lohnt sich!

Das ist die Botschaft der neuen Video Serie des IQ Landesnetzwerkes Saarland. Migrantinnen und Migranten mit ausländischem Berufsabschluss berichten über ihren persönlichen Weg der Berufsanerkennung in Deutschland/im Saarland.  

„Es war mein Traum, endlich wieder im Krankenhaus zu arbeiten.“ Rachel Rutz ist auf einem guten Weg, ihr Ziel bald erreicht zu haben und wieder in ihrem erlernten Beruf als Krankenpflegerin zu arbeiten. 4 Jahre dauert das Studium der Krankenpflege auf den Philippinen. Eine gute Vorbereitung und Basis für den Dienst an Patientin und Patient. Aber wie kann man mit einer ausländischen Berufsqualifikation auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß fassen? Wie Rachel Rutz geht es vielen, nicht anerkannten Fachkräften in Deutschland. Beratungs‐ und Qualifizierungsstellen, Kammern und Informationsportale wie „Anerkennung in Deutschland“ und das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ unterstützen diese Personen. Mit dem Ziel, sie wieder in eine ihrer Qualifikation angemessene Beschäftigung zu bringen. Mit authentischen und packenden Erfahrungsberichten kommen Menschen aus unterschiedlichen Berufsgruppen zu Wort und erzählen über ihren persönlichen Weg der beruflichen Ankerkennung.


Zum Hintergrund:  
Viele ungeborgene Fachkräftepotenziale tummeln sich auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Menschen, die im Ausland eine Ausbildung abgeschlossen haben und oftmals bereits über eine mehrjährige Berufserfahrung verfügen, deren Ausbildung jedoch im deutschen Berufssystem nicht anerkannt ist. Für viele dieser Menschen und für die deutsche Wirtschaft gibt es eine gute Option: die Anerkennung des ausländischen Berufsabschlusses.

Infos zur beruflichen Anerkennung: 
Mehr Informationen zum Anerkennungsverfahren und Unterstützungsangeboten finden sich auf dem Portal
www.anerkennung-in-deutschland.de und auf den Seiten des Förderprogramms  Integration durch Qualifizierung  unter www.netzwerk-iq.de  bzw. www.netzwerk-iq.saarland.  

Veranstaltungshinweis: 
Vom 3.12. bis 7.12. ist das Förderprogramm IQ mit einem Infostand und der Videovorstellung Teil der Wanderausstellung „Unternehmen Berufsanerkennung“. Die Ausstellung ist bis zum 11.12.2018 in den Räumlichkeiten der Handwerkskammer des Saarlandes, Hohenzollernstraße 47‐49, in 66117 Saarbrücken zu Gast. Nähere Infos: www.unternehmen-berufsanerkennung.de.

03.12.2018
Weiterlesen

„Kompetenzbasierte Berufswegplanung“ – Einladung zum Austausch mit Akteurinnen und Akteuren im Handlungsfeld Kompetenzfeststellung

Sie setzen Kompetenzfeststellung in Ihrer täglichen Arbeit ein? Sie arbeiten mit den Ergebnissen aus Kompetenzfeststellungsverfahren anderer? Sie verantworten thematisch das Thema Kompetenzfeststellung und Integration von Menschen mit Migrationshintergrund? Oder haben vor, derartige Projekte zu initiieren?

dann sind Sie genau richtig beim Austausch von mit Akteurinnen und Akteuren im Handlungsfeld Kompetenzfeststellung.

Diskutieren Sie mit uns

  • Input zu aktuellen Trends in Sachen Kompetenzfeststellungsverfahren / Instrumente zur Erfassung von Kompetenzen
  • Austausch über die eigene Arbeit und die Erfahrungen
  • Was braucht es künftig, dass Kompetenzfeststellung weiterhin gut stattfinden kann? (Rahmenbedingungen, Verfahren….)

Wann:     04.12.2018, 14:00 - 16:00 Uhr 

Wo:         Großer Sitzungssaal im Prüfungszentrum der IHK Saarland, Pestelstraße, 66119 Saarbrücken 

(Bitte beachten Sie die abweichende Adresse! Das Gebäude befindet sich in unmittelbarer Näher zur IHK.)

Die Kosten werden letztmalig durch das IQ-Projekt getragen. Bitte beachten Sie, dass die Plätze begrenzt sind und eine verbindliche Anmeldung bis zum 27.11.2018 notwendig ist. 

Bitte melden Sie sich bei Frau Elfi Seidel, telefonisch unter 0681 9520 471 oder per Email: elfi.seidel@saaris.de an.

Wenn Sie mit dem PKW anreisen, besteht die Möglichkeit, in der Talstraße im Parkhaus zu parken. Die Kosten für Anreise und die Parkgebühren müssen selbst getragen werden.

nicht benutzt werden können. Diese stehen ausschließlich Besuchern (Kurzzeitparker) zur Verfügung. 

14.11.2018
Weiterlesen
Neu erschienenes Online-Lexikon ALEX erklärt die Vielfalt des Arbeitsmarktes

Neu erschienenes Online-Lexikon ALEX erklärt die Vielfalt des Arbeitsmarktes

Die Arbeitswelt ist vielfältig. Auch im Hinblick auf die zunehmende Bedeutung von Migration und Integration für den deutschen Arbeitsmarkt. Ebenso vielfältig sind die Fachbegriffe in der Diskussion ru [...]
12.11.2018
Weiterlesen
05.11.2018
Weiterlesen

Infoveranstaltung für Gründungsinteressierte

Sie hatten schon ein Unternehmen in Ihrem Heimatland geführt oder Sie haben aktuell eine interessante Geschäftsidee? Das Unternehmens-Training Perspektive Neustart – The Human Safety Net bei der FITT gGmbH möchte Sie dabei unterstützen!

Informieren Sie sich über die Inhalte und Ziele des Trainings und setzen Sie Ihre Gründungsidee um.

Wann: 6. November 2018, 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Wo: Saarbrücker Schloss, Kleiner Saal, 1. Etage

Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung in Deutsch, Englisch und Arabisch:

Flyer (DE)

Flyer (AR)

Bitte melden Sie sich vorher an über thelusmon@gim-htw.de.

17.10.2018
Weiterlesen
Fachkraftreihe "Umgang mit muslimischen Lebenswelten in der Jugendhilfe"

Fachkraftreihe "Umgang mit muslimischen Lebenswelten in der Jugendhilfe"

Die Fachkraftreihe „Umgang mit muslimischen Lebenswelten in der Jugendhilfe – diskriminierungskritisch und professionell“ des Projekts „isaar – Islam im Saarland- saarländischer Islam?!“ hat [...]
09.10.2018
Weiterlesen

Fachkraftreihe zu muslimischen Lebenswelten ab Oktober 2018

Der immer schnellere soziale Wandel, zunehmende gesellschaftliche Heterogenität, verschiedene Formen von Migration und vermehrt prekäre Lebens- und Arbeitsverhältnisse sowie die Zunahme an menschenfeindlichen Haltungen sind auch und gerade in der Jugendhilfe deutlich spürbar. Denn hier treffen unterschiedliche Milieus und vielfältige persönliche Hintergründe und Problematiken aufeinander. Die Institutionen stehen vor der Herausforderung, dieser Pluralität an Lebenslagen professionell zu begegnen, um auch in Zukunft Jugendliche und ihre Familien zielführend unterstützen zu können.

Gleichzeitig sorgt diese Vielfalt bei Fachkräften für Verunsicherungen. Besonders im Umgang mit dem Islam stehen sie gerade in den letzten Jahren vor zahlreichen Fragestellungen: Wie ist es zu bewerten, wenn ein Mädchen plötzlich Kopftuch trägt? Muss man, wenn ein Jugendlicher ‚Allahu akbar‘ sagt, schon Angst haben, er könne radikal sein? Wie geht man damit um, wenn muslimische Jugendliche immer wieder von Diskriminierungserfahrungen berichten? Und welche Rolle spielt die Religion überhaupt für die einzelne Person? Hinzu kommt ein gesellschaftliches Klima, in dem der Islam sehr kontrovers und oft sehr stereotyp diskutiert wird.

Ziel der Fachkraftreihe ist es daher, basierend auf einem Ansatz des diskriminierungskritischen Umgangs mit gesellschaftlicher Vielfalt, für den Umgang mit muslimischen Lebenswelten in der Jugendhilfe Informationen und Handlungsansätze zu vermitteln.

Die Fortbildung ist ein Angebot der Forschungs- und Transferstelle für Gesellschaftliche Integration und Migration GIM (FITT gGmbH) an der HTW des Saarlandes. Die Teilnahme ist kostenfrei. Genauere Informationen zu Inhalten und Ablauf entnehmen Sie bitte dem Flyer. Gerne können Sie die Einladung auch weiterleiten!

01.10.2018
Weiterlesen
Neuer Jahrgang des Zertifikatsstudiengangs „Technisches Projektmanagement“ ab März 2019 geplant

Neuer Jahrgang des Zertifikatsstudiengangs „Technisches Projektmanagement“ ab März 2019 geplant

Nach vier erfolgreichen Jahrgängen soll im März 2019 nach Bewilligung des neuen Förderantrages die fünfte Runde des Zertifikatsstudiengangs „Technisches Projektmanagement“ an der htw saar starten. Pro [...]
01.10.2018
Weiterlesen
05.09.2018
Weiterlesen
IAQ-Firmentag - Fachkräfte finden auf neuen Wegen

IAQ-Firmentag - Fachkräfte finden auf neuen Wegen

Das Aus- und Weiterbildungsnetzwerk pro-mst der Hochschule Kaiserslautern unterstützt Zugewanderte mit ingenieurwissenschaftlichem Abschluss bei der Integration in den Arbeitsmarkt und bereitet sie ge [...]
04.09.2018
Weiterlesen